Waldbrand in Gersau - 100 Feuerwehrleute im Einsatz

Brandursache ist noch unklar - der Brand konnte am Dienstagnachmittag gelöscht werden

Waldbrand in Gersau Waldbrand in Gersau Beim Waldbrand sind auch zwei Armee- und ein ziviler Helikopter im Einsatz Die Feuerwehr wird unter anderem von einem zivilen Helikopter unterstützt Brandhelikopter im Einsatz

In Gersau im Kanton Schwyz ist in der Nacht auf Dienstag ein Waldbrand ausgebrochen. Dies auf einer Fläche von 10‘000 Quadratmetern. Der Brand konnte am späteren Dienstagnachmittag definitiv gelöscht werden.

Der Brand ist kurz vor 23 Uhr ausgebrochen, dies im Gebiet Totenlauizug in Gersau. Das Feuer breitete sich auf einer Fläche von 10'000 Quadratmetern aus, konnte unterdessen aber eingedämmt werden, teilt die Kantonspolizei Schwyz mit.

Für die Bevölkerung bestand laut der Schwyzer Kantonspolizei keine Gefahr, auch sei niemand verletzt worden. Über die Brandursache ist noch nichts bekannt. Im Einsatz stehen die Feuerwehren von Gersau und Ingenbohl-Brunnen sowie die Feuerwehr Stützpunkt Schwyz. Bei der Bekämpfung der zahlreichen Brandnester standen auch zwei Armee- und ein ziviler Helikopter im Einsatz.

Kommentieren

comments powered by Disqus