Schwimmbad Zimmeregg soll totalsaniert werden

Luzerner Stadtregierung stimmt entsprechendem Vorstoss zu

Das Schwimmbad Zimmeregg in Littau. Wisi aus Littau kämpfte bereits vor ein paar Jahren um die Erhaltung des Schwimmbads Zimmeregg.

Die Zimmeregg-Badi im Luzerner Stadtteil Littau soll umfassender saniert werden als bisher geplant. Die Luzerner Stadtregierung stimmt einem entsprechenden Vorstoss von CVP und SVP zu.

Die bisherige Sanierung sei nicht auf einen langfristigen Weiterbetrieb der Badi ausgerichtet gewesen, schreibt die Luzerner Stadtregierung in der Antwort auf einen Vorstoss von CVP und SVP. Das neue Projekt und die Kosten für die Sanierung der Zimmeregg-Badi will die Luzerner Stadtregierung diesen Herbst präsentieren. In zwei bis drei Jahren soll die Sanierung abgeschlossen sein.

Veraltete Anlagen

Das Schwimmbad Zimmeregg blieb im Sommer 2014 geschlossen. Grund war ein technischer Defekt, der zu einer zu hohen Konzentration von giftigen Chlorverbindungen im Wasser der Schwimmbecken führte (Radio Pilatus berichtete).

Im Frühjahr 2015 wurden die Schwimmbecken deshalb teilsaniert. Diese Arbeiten kosteten rund 500‘000 Franken. Trotzdem bleibe das Schwimmbad Zimmeregg für drei bis fünf Jahre nur provisorisch offen, so die Behörden damals (Radio Pilatus berichtete). 

Die Badesaison im Schwimmbad Zimmeregg beginnt dieses Jahr am 14. Mai 2017.

Audiofiles

  1. Stadtregierung will Zimmeregg-Badi doch komplett sanieren. Audio: David von Moos

Kommentieren

comments powered by Disqus