Kinotipp: Denial

Den Holocaust soll es nie gegeben haben

Der auf Geschichte spezialisierte britische Autor David Irving behauptet, es habe den Holocaust nie gegeben.

Als ihn die amerikanische, jüdische Historikerin Deborah E. Lipstadt deswegen in einem Buch angreift, verklagt er sie 1996 wegen Verleumdung. Der Prozess findet in England statt. Aufgrund des britischen Justizsystems steht Lipstadt vor dem absurden Problem, nicht nur sich selbst verteidigen zu müssen. Ihr Anwalt und sie müssen auch beweisen, was alle Welt weiss: dass der Holocaust tatsächlich stattgefunden hat. Lipstadt lässt sich nicht einschüchtern und stellt sich ihrem Gegner vor Gericht.

Mehr zum Film Denial hört ihr am Mittwochmorgen um 08:40 Uhr in der Radio Pilatus Morgenshow bei Liliane Küng. Zudem seht ihr mehr zum Film am Mittwochabend um 18:50 Uhr in der Sendung Kino auf Tele 1.

Kommentieren

comments powered by Disqus