Sorgentelefon 147: Immer mehr Suizidgedanken

Weniger Anfragen wegen Sexualität und Liebe

Sorgentelefon (Symbolbild)

Immer weniger Jugendliche wählen wegen Sexualität und Liebe die Notrufnummer 147 der Pro Juventute. Zugenommen hätten hingegen Anrufe wegen Selbstzweifeln, Angst und Überforderung, schreibt Pro Juventute in einer Mitteilung.

Seit Jahren gingen die Fragen zu den Themen Sexualität und Liebe zurück. Inzwischen seien nur noch rund 14 Prozent aller Beratungen zu diesen Themen. Pro Juventute glaubt, dass die Jugendlichen sich die Infos dazu heute vor allem im Internet holen. Zugenommen haben vor allem die Anrufe von Jugendlichen wegen Selbstmord-Gedanken. Im Durchschnitt haben vergangenes Jahr zwei Mal am Tag Jugendliche angerufen, weil sie Suizid-Gedanken hatten. Einmal pro Woche waren es akute Fälle.

Im Durchschnitt rufen jährlich rund 140'000 Kinder und Jugendliche auf die Notrufnummer 147 an. Das sind fast 400 pro Tag.

Kommentieren

comments powered by Disqus