Schwyz: Kantonsparlament kündigt Kulturlasten-Ausgleich

Bisher hat Schwyz die Luzerner Kultur jährlich mit 54 0'000 Franken unterstützt

Luzerner Theater

Der Kanton Schwyz unterstützt bis heute das KKL, das Luzerner Theater und das Luzerner Sinfonie-Orchester jährlich mit rund 540'000 Franken. Damit könnte bald Schluss sein. Das Schwyzer Kantonsparlament will das Konkordat über den Kulturlasten-Ausgleich kündigen. 

Das Schwyzer Kantonsparlament hat sich am Mittwoch für die Kündigung der Kulturlastenvereinbarung ausgesprochen. Mit der Kündigung des Konkordats über den Kulturlastenausgleich könnte die Schwyzer Staatskasse ab 2022 um 1,8 Millionen Franken jährlich entlastet werden. Dieser Betrag setzt sich zusammen aus 1,26 Millionen Franken für Zürich und 540'000 Franken für Luzern.

Trotzdem wird Schwyz, wie der Regierungsrat beteuert, die Kultureinrichtungen in Luzern auch in Zukunft unterstützen. Die Finanzierung soll aber freiwillig über den kantonalen Lotteriefonds erfolgen. Eine Garantie für die finanzielle Unterstützung hat Luzern jedoch nicht mehr. Das letzte Wort über den Kulturlasten-Ausgleich hat das Schwyzer Stimmvolk, voraussichtlich nächsten September. 

Kommentieren

comments powered by Disqus