Ständerat will Post für alle

Die Post soll Briefe und Pakete an alle Haushalte liefern

Der Pöstler im Einsatz

Aktuell seien über tausend Haushalte von der Zustellung abgeschnitten, kritisierte der Ständerat. Dies müsse rückgängig gemacht werden. Bundesrätin Doris Leuthard wehrte sich vergeblich.

In Dörfern und Gemeinden, in welchen das ganze Jahre über Leute wohnen, dort soll die Post auch das ganze Jahr über Briefe und Pakete liefern. Das hat nach dem National- auch der Ständerat entschieden. Aktuell seien über tausend Haushalte von der Zustellung abgeschnitten, kritisierte der Ständerat. Die Post soll Briefe und Pakete an alle Haushalte liefern, verlangte der Ständerat mit 28 gegen 7 Stimmen.

Heute kann die Post bei abgelegenen Häusern auf die Zustellung verzichten, wenn eine Siedlung aus weniger als fünf Häusern auf einer Hektare besteht. Die Briefe und Pakete müssen dann in einem Postfach abgeholt werden. Künftig darf die Post bei der Lieferung keine Ausnahmen mehr machen. Der Bundesrat muss die Postverordnung nun so ändern, dass niemand mehr von der Zustellung ausgeschlossen wird.

Audiofiles

  1. Wo das ganze Jahre über Leute wohnen, muss die Post auch das ganze Jahr über Briefe und Pakete zustellen.. Audio: Franziska Boser

Kommentieren

comments powered by Disqus