Verheerende Wahldbrände in Portugal

Mindestens 62 Menschen starben - Blitzschläge hatten die Brände verursacht

Bei einem der schlimmsten Waldbrände der vergangenen Jahrzehnte sind in Portugal laut neusten Angaben 62 Menschen ums Leben gekommen. Viele wurden verletzt, teilte die Regierung mit.

Das Feuer war am Samstag in der Region Leiria im Zentrum des Landes ausgebrochen. Nach Angaben der Behörden haben Blitzschläge die Brände ausgelöst.  Regierungschef Antonio Costa sprach vom schwersten derartigen Unglück in Portugal seit Jahrzehnten.

Opfer sterben im Auto

Viele Opfer starben auf der Flucht vor dem Brand in ihren Autos, als das Feuer ihnen den Weg abschnitt. Wie der Zivilschutz mitteilte, stehen inzwischen rund 700 Feuerwehrleute im Einsatz.

Kommentieren

comments powered by Disqus