Neuer Belag für Seebrücke

Dreijähriger Belag muss bereits ersetzt werden

Die Seebrücke in der Stadt Luzern.

Der Strassenbelag der Seebrücke in Luzern muss bereits nach drei Jahren wieder ersetzt werden. Der Belag weise tiefe Rillen auf, teilte die Stadt Luzern mit. Die Arbeiten starten am 3. Juli und dauern bis zu drei Wochen. Während der Bauarbeiten muss mit Staus und Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Bereits 2015 hätten sich erste Rillen im neuen Belag gezeigt, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Rillen hätten sich bis heute vertieft, vor allem auf den äusseren, von den Bussen benutzten Fahrspuren. Solch starke Schäden würden nicht der normalen Abnutzung entsprechen.

Mehr Zeit eingeplant

Die Stadt und die Baufirma konnten am verbauten Material keine Besonderheiten feststellen. Dem neu einzubauenden Belag soll aber mehr Zeit zur Aushärtung gegeben werden. 2014 war die Brücke bereits am Tag nach dem Einbau des Belages für den Verkehr freigegeben worden. Nun soll der Belag zuerst drei bis vier Tage auskühlen können.

Während den Bauarbeiten sind jeweils zwei der vier Fahrspuren gesperrt. Die Arbeiten werden im Rahmen der Garantie des Bauunternehmens ausgeführt.

Kommentieren

comments powered by Disqus