Stadt Luzern: Seebrücke wird ab heute saniert

Verkehrsprobleme sind vorprogrammiert

Autofahrer brauchen Geduld und Nerven: Lange Wartezeiten vor der Baustelle bei der Seebrücke. Autofahrer brauchen Geduld und Nerven: Lange Wartezeiten vor der Baustelle bei der Seebrücke. Verkehr auf der Luzerner Seebrücke

In der Stadt Luzern beginnt ab heute die dreiwöchige Sanierung der Seebrücke. Gemäss der Stadt ist in dieser Zeit mit grösseren Staus und Verkehrsproblemen zu rechnen. 

Der Belag der Seebrücke muss schon drei Jahre nach seinem Einbau wieder ersetzt werden. Die Spurrillen seien vor allem auf den äusseren Spuren bis zu drei Zentimeter tief, begründete die Stadt Luzern die Sanierung.  

Staus sind vorprogrammiert

Da während den Bauarbeiten nur zwei der vier Fahrspuren befahrbar sind, dürfte es gemäss der Stadt zu zahlreichen Verkehrsbehinderungen und Staus kommen. Die Stadt bittet die Bevölkerung, auf das Auto zu verzichten und stattdessen auf den ÖV oder das Velo umzusteigen.

Wie die Verkehrsbetriebe Luzern vbl mitteilten, sind von den Bauarbeiten auch zehn Buslinien betroffen, darunter neuen vbl-Linien, und eine Postauto-Linie. Deshalb müsse man auch im öffentlichen Nahverkehr mit längeren Reisezeiten rechnen.

Die Bauarbeiten sollen laut den Verantwortlichen noch vor dem Start des Blue-Balls-Festivals am 21. Juli fertig sein.

Audiofiles

  1. Wer über die Seebrücke in Luzern fährt, braucht viel Geduld und Nerven.. Audio: Urs Niedermann, Radio Pilatus AG

Kommentieren

comments powered by Disqus