Gastrolehrlinge bleiben kaum in der Branche

Bäcker bleiben lieber auf dem Beruf als Köche

Tiefe Löhne und unregelmässige Arbeitszeiten machen Gastrobranche für viele unattraktiv.

Die meisten Gastronomie-Lehrlinge wechseln nach der Lehre in einen anderen Beruf. Das zeigt eine Umfrage des Forschungsinstituts GFK im Auftrag der Branchenorganisation Hotel & Gastro Union.

Laut der Studie will nur jeder dritte Gastro-Lehrling nach der Lehre "sicher" in der Gastrobranche bleiben, jeder fünfte "vermutlich". Es gibt aber Unterschiede je nach Gastrobranche. Bäckerlehrlinge wollen nach der Lehre eher als Bäcker arbeiten, während Kochlehrlinge lieber die Branche wechseln möchten. Dass viele Gastrolehrlinge nach der Lehre die Branche wechseln, liegt laut Umfrage vor allem an den tiefen Löhnen und unregelmässigen Arbeitszeiten. 

Bei der Umfrage haben rund 5700 Gastrolehrlinge teilgenommen. Die Umfrage wird seit 13 Jahren durchgeführt. Hier geht es zum Lehrlingsbarometer 2017 von Hotel & Gastro Union. 

Kommentieren

comments powered by Disqus