Kino Stans: «Eine mutige Sache»

Kinoexperte freut sich über das Nidwaldner Landkino

An der Kasse im Kino Stans: Um die Fixkosten tief zu halten, packt Inhaber und Geschäftsführer Bruno Arnold selber mit an

Seit Anfang Juli gibt es im Kanton Nidwalden wieder ein Kino. Trotz der grossen Konkurrenz in der Stadt Luzern soll das Landkino funktionieren – dank der Ausrichtung auf ein anderes Publikum.

Die Zentralschweizer Kinoszene ist in Bewegung. Im Multiplexkino Maxx am Seetalplatz in Emmenbrücke ist ein Ausbau geplant und im neuen Shoppingcenter Mall of Switzerland in Ebikon geht noch in diesem Jahr ein neues Multiplex-Kino mit zwölf Sälen auf.

Die kleinen Kinos auf dem Land sind seit Jahren unter Druck oder müssen sogar schliessen, weil das Publikum in die grossen Kinos in den Zentren geht. Ungeachtet dessen hat im Nidwaldner Hauptort Stans ein neues Kino eröffnet.

Vertrauen auf einheimisches Publikum

Gegenüber des Einkaufszentrums Länderpark zeigt das Kino Stans seit Anfang Juli täglich zwischen sechs und acht Filme. Im Programm sind bekannte Hollywood- wie auch Familien- und Dokumentarfilme. Rund 700'000 Franken hat Besitzer und Geschäftsführer Urs Arnold, der auch das Kino Seefeld in Sarnen und das Kino Cinepol in Sins führt, in den Betrieb mit zwei Sälen für 180 Zuschauer investiert.

Trotz der grossen Konkurrenz in den Zentren glaubt Arnold an den Erfolg in der Region. Man setze auf ein breites Programm für diejenigen, denen die Kinos in der Stadt zu gross oder der Weg dorthin einfach zu weit sei. Um die Fixkosten tief zu halten, packt Arnold gleich selber mit an und hat nur wenige Angestellte. Ausserdem komme man dank der Digitalisierung auch als kleines Kino schnell und kostengünstig an die grossen Filme.

Ein mutiger Schritt

Radio Pilatus Film- und Kinoexperte Philipp Portmann findet die Eröffnung des Kinos in Stans begrüssenswert. Es sei toll, wenn jemand den Mut habe, auf dem Land ein neues Kino zu eröffnen. Entscheidend für den Erfolg werde sein, dass auch die richtigen Filme für das richtige Publikum ausgewählt werden. Hier könne der Betreiber viel richtig, aber auch viel falsch machen, so Portmann.

Oder aber er könne überhaupt nichts dafür, weil für so ein Kino und sein Publikum einfach nicht die richtigen Filme auf den Markt kommen könnten. Möglicherweise werde sich erst nach Jahren zeigen, ob das Konzept des Stanser Kinos aufgeht.

In Stans scheint man vom Erfolg des Kinos überzeugt. Gemäss Inhaber Bruno Arnold besteht sogar die Option, das Kino um einen Saal zu erweitern. Zuerst wolle man jetzt aber Erfahrungen sammeln und verfolgen, wie sich die Auslastung entwickelt.

Das aktuelle Kinoprogramm gibt’s auf der offiziellen Homepage der Kinos in Sarnen und Stans.

Audiofiles

  1. In Stans gibt es jetzt ein Kino. Audio: David von Moos

Kommentieren

comments powered by Disqus