Schweizer Degenfechter holen WM-Silber

Max Heinzer nach Hirnerschütterung out

Ein verrückter Tag...???????? Ja: Wm-Silber mit dem Team ist grossartig und sicher mehr, als wir uns heute Morgen erwartet haben. Ein ganz besonderes Kompliment verdienen unsere beiden neuen, jungen Team-Mitglieder, Georg Kuhn und Michele Niggeler. ???? Aber natürlich schmerzt im Moment nicht nur mein Kopf (leichte Hirnerschütterung, darum die Auswechslung), vor allem aber das knapp verpasste Gold sehr...???? Fazit: Wir Schweizer Degenfechter sind wieder da...und wir können noch mehr...???? Danke für die grossartige Unterstützung während der WM hier in der Halle und übers Internet...???? + Danke @benjamin_steffen Benjamin @georgkuhn @micniggeler Michele +Didier Ollagnon, Hervé Faget + ganzes @swissfencing Team???????????????? Foto: @augusto280766 /SwissFencing

Ein Beitrag geteilt von Max Heinzer (@maxheinzer) am

Die Schweizer Degenfechter haben sich bei der Weltmeisterschaft in Leipzig die Silbermedaille im Team-Wettkampf geholt. Im Final gab es gegen Frankreich eine ganz knappe Niederlage. Max Heinzer musste zudem mit einer Hirnerschütterung aus dem Gefecht genommen werden.

Mit 43:45 Treffern unterlag die Schweiz den Franzosen im Finale nur ganz knapp. Lange Zeit hatte das Schweizer Team sogar geführt. Möglicherweise trug auch der Ausfall des Schweizer Spitzenfechters Max Heinzer zur Niederlage bei. Dieser musste im Finale nämlich nach einem Sturz auf den Hinterkopf ausgewechselt werden. Er erlitt nach eigenen Angaben eine leichte Hirnerschütterung.

Kommentieren

comments powered by Disqus