Drei Männer in Luzern angefahren, ein Toter

Luzerner Polizei sucht Zeugen

In der Stadt Luzern ist am frühen Sonntagmorgen bei der alten Kehrichtverbrennungsanlage ein Auto in eine Gruppe Männer gefahren, welche in Richtung Seetalplatz unterwegs war. Einer der Fussgänger verstarb noch vor Ort, ein zweiter Mann wurde schwer verletzt, der dritte leicht. Der unbekannte Fahrzeuglenker fuhr nach dem Unfall ohne anzuhalten weiter. Später wurden zwei Personen verhaftet.

Die Männer waren laut Angaben der Luzerner Polizei um 02:15 Uhr an der Reusseggstrasse in Richtung Seetalplatz unterwegs. Plötzlich fuhr ein Personenwagen in die Gruppe. Ein Mann erlitt derart schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Ein weiterer Mann wurde schwer, der dritte leicht verletzt. Sie wurden beide ins Spital gebracht.

Die Opfer sind polnische Autohändler

Bei den Opfern handelt es sich um drei Polen im Altern von 37, 38 und 44 Jahren. Wie der Sprecher der Luzerner Polizei, Urs Wigger, auf Anfrage von Radio Pilatus erklärte, seien die drei Polen erst seit kurzem in der Schweiz gewesen. Sie seien im Autohandel tätig.

Zwei Personen wurden festgenommen

Das Unfallfahrzeug konnte die Polizei im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung im Verlauf des Morgens sicherstellen. Dabei wurden auch zwei Personen verhaftet, teilte die Luzerner Polizei mit. Die Luzerner Polizei sucht nun weitere Personen, welche Angaben zum  genauen Unfallhergang machen können. Diese können sich unter der Telefonnummer 041 / 248 81 17 melden.

In der Nähe befindet sich der Strassenstrich

Ob sich die Opfer und die Verhafteten kannten, wollte die Polizei auf Anfrage nicht sagen. Auch machte sie keine Angaben zu den Verhafteten, dies aus ermittlungstaktischen Gründen, wie Polizeisprecher Urs Wigger sagte. In der Nähe der Unfallstelle befindet sich der Luzerner Strassenstrich. Ob der Autofahrer möglicherweise extra in die drei Männer gefahren ist, weil es sich um eine Abrechnung handeln könnte, dazu sagte die Polizei nichts. Dies alles sei Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

 

Audiofiles

  1. Autounfall in Luzern hinterlässt Fragezeichen. Audio: Urs Niedermann
  2. Ein Toter, zwei Verletzte: Das weiss man bereits zum Vorfeld im Gebiet Ibach bei Luzern. Audio: Damian Betschart / Roman Unternährer

Kommentieren

comments powered by Disqus