Zug: Zwei Unfälle mit hohem Sachschaden

Zwei Autos müssen zum Schrottplatz

Unfall beim Kreisel Sihlbrugg. Auffahrunfall auf der A4a bei der Blegikurve.

Bei zwei Unfällen im Kanton Zug wurden gestern sechs Fahrzeuge beschädigt. Zwei davon so stark, dass sie zum Schrottplatz müssen.

Der erste Unfall passierte gestern um kurz nach 14.30 Uhr in Sihlbrugg (Gemeinde Neuheim). Eine 74-jährige Autofahrerin verlor beim Kreisel Sihltalstrasse die Kontrolle über ihr Auto, überquerte den Kreisel und die Gegenfahrbahn und prallte dann in ein Auto, das bei einer Garage ausgestellt war. Beide Autos wurden so stark beschädigt, dass sie zum Schrottplatz gebracht werden müssen. Der Schaden betrage rund 33'000 Franken, schreibt die Zuger Polizei in einer Mitteilung.

Auffahrunfall auf der A4a

Zum zweiten Unfall kam es um etwa 17.30 Uhr auf der Autobahn A4a kurz vor der Blegikurve in Fahrtrichtung Luzern. Ein 35-jähriger Autofahrer realisierte zu spät, dass es vor ihm einen Stau hatte. Er prallte in das Heck des vor ihm stehenden Autos. Dieses wurde in ein drittes Auto geschoben und dieses wiederum in ein viertes. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 40-tausend Franken.

Kommentieren

comments powered by Disqus