Endspurt für grösstes Skigebiet der Zentralschweiz

Verbindung Andermatt-Sedrun auf Kurs

Am Schneehüenerstock wird fleissig gebaut. Die Bergstation soll auf die kommende Skisaison hin fertig sein. Sie ist ein wichtiges Verbindungssstück der Skigebiete Andermatt und Sedrun.

Neben der Bergstation am Schneehüenerstock wird auch an der Sesselbahn am Lutersee und der neuen Gondelbahn zwischen Gütsch und Andermatt fleissig gebaut. Die Projektverantwortlichen sind zuversichtlich, dass bis im Winter alles fertig gebaut ist.

200 Bauarbeiter im Einsatz

Insgesamt sind derzeit etwa 40 Baumaschinen und rund 200 Bauarbeiter für die SkiArena Andermatt-Sedrun im Einsatz. Für die Wasser-und Stromversorgung und die Beschneiungsanlagen werden Gräben ausgehoben mit einer Gesamtlänge von zirka 15 Kilometern.

Saisonstart Ende Oktober

Bereits Ende Oktober soll die Saison am Gemsstock starten. Im Gebiet Sedrun/Oberalppass soll die Saison Ende November beginnen. Auf zu viel Schnee hoffen die Betreiber aber nicht. Denn falls schon im Herbst grosse Mengen Schnee fallen, könnte es bei den Bauarbeiten Verzögerungen geben.

Kommentieren

comments powered by Disqus