Neuer Cyberangriff auf die Bundesverwaltung

Angriff auf das Verteidigungsdepartement

Die Bundesverwaltung ist erneut Opfer eines Cyber-Angriffs geworden. Das hat der Bundesrat bekannt gegeben. Das VBS hat es zudem auf Twitter mitgeteilt, welches vom Angriff betroffen war.

Der Angriff wurde bereits im Juli entdeckt und gestoppt, wie es in der Mitteilung des Bundes heisst. Beim Angriff sei der Windows-Trojaner Turla zum Einsatz gekommen. Ob und welche Daten gestohlen wurden, ist der Mitteilung nicht zu entnehmen. Laut dem Bundesratssprecher werden vorläufig keine weiteren Infos zum Angriff bekannt gegeben. 

Die zuständigen Stellen des Bundes untersuchen den Vorfall. Das VBS hat bei der Bundesanwaltschaft Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht. Ebenso das EDA, welches wegen einer Attacke auf die Systeme eines Dienstleistungserbringers beeinträchtigt worden sei, heisst es weiter. 

Kommentieren

comments powered by Disqus