Der SC Kriens braucht 200'000 Franken für das neue Stadion

Inneneinrichtung ist bislang noch nicht finanziert

Ein Verein mit grossen Plänen. Der SC Kriens baut seit April an seinem neuen Stadion, das altehrwürdige Kleinfeld hat ausgedient. 20 Millionen Franken kostet das Stadion und die Kosten dafür sind eigentlich gedeckt. Aber eben nur eigentlich, denn der SCK muss jetzt nochmals fast 200'000 Franken sammeln. 

Zusammenkommen soll das Geld mittels einer Crowdfunding-Aktion. Aber wieso fehlen plötzlich doch 200'000 Franken? Der Präsident des SC Kriens, Werner Baumgartner erklärt, dass dies nicht überraschend kommt. Es wird nämlich für den Innenausbau gebraucht. Etwa das Restaurant sowie Ball- und Materialschränke für die 700 Aktiv-Mitglieder werden gebraucht. 

Das sei bereits im Voraus miteingeplant gewesen. Die 20 Millionen Franken aber quasi nur für den Bau des eigentlichen Stadions gedacht. Die Sammelaktion des SCK dauert 50 Tage. Bis im kommenden Sommer soll das neue Stadion stehen und auch die Inneneinrichtung fertig sein.

Modern und einladend: So soll das neue Sportzentrum Kleinfeld in Kriens dereinst etwa aussehen.

Kommentieren

comments powered by Disqus