CSI Luzern: Wie die Luzerner Polizei Verbrecher jagt

Unser Reporter auf den Spuren der Verbrecher

Fingerabrücke, DNA-Proben und Haar-Analysen: Dank solchen Spuren kann die Luzerner Polizei immer wieder Verbrecher hinter Gitter bringen. Seit kurzem gibt es zur Geschichte dieser Polizeiarbeit eine Ausstellung im Historischen Museum Luzern (wir berichteten). Reporter Philipp Breit hat sich nun selbst ein Bild von der Arbeit der Luzerner Polizei gemacht.

Guter Cop, böser Cop ist eines der bekanntesten "Spiele" in Polizeifilmen. Ganz so einfach ist es im echten Leben aber nicht. Viel mehr scheint die Arbeit auf den ersten Blick etwas trocken. Doch auch im echten Leben gibt es ein paar Spielchen, die man machen kann. Unser Reporter Philipp Breit wollte es genau wissen, wie denn ein Verbrecher überführt wird. Im Video oben gibt die Luzerner Polizei ihm einen Einblick hinter die Kulissen.

Kommentieren

comments powered by Disqus