Im WM-Quali-Finale fehlen Behrami und Bürki

Yvon Mvogo und Mario Gavranovic rücken nach

Valon Behrami Der Schweizer Torhüter Roman Bürki Voller Einsatz: Marco Schneuwly gegen YB-Goalie Yvon Mvogo.

In den beiden entscheidenden Spielen der WM-Qualifikation gegen Ungarn und Portugal muss die Schweiz ohne Torhüter Roman Bürki und Mittelfeldspieler Valon Behrami auskommen.

Der Mittelfeldspieler Behrami ist an den Adduktoren verletzt und fällt womöglich rund vier Wochen aus. Für ihn wurde Stürmer Mario Gavranovic vom kroatischen Meister Rijeka nachnominiert.

Auch Ersatztorhüter Roman Bürki steht der SFV-Auswahl nicht zur Verfügung. Der Keeper von Borussia Dortmund musste wegen einer Zahninfektion absagen. Als dritter Torhüter ist nun Yvon Mvogo von Leipzig aufgeboten worden.

Kommentieren

comments powered by Disqus