München: Mann greift Menschen mit Messer an

Mehrere Personen wurden verletzt

Einige Stunden nach der Messerattacke von München hat die Polizei Entwarnung gegeben. «Es besteht keine Gefahr mehr», twitterten die Beamten. Der Festgenommene bleibe dringend tatverdächtig. Er sei polizeilich bekannt. 

Niemand sei lebensbedrohlich verletzt worden, meldete die Münchner Polizei auf Twitter. Der Festgenommene bleibe dringend tatverdächtig. Er sei in der Vergangenheit wegen gefährlicher Körperverletzung schon polizeilich in Erscheinung getreten. Dem Polizeisprecher zufolge wurden insgesamt acht Menschen leicht verletzt. Der 33-Jährige habe an mehreren Orten wahllos Passanten attackiert. 

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Polizei vermutet, dass der mutmassliche Täter psychisch gestört ist. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gebe es keine.

Kommentieren

comments powered by Disqus