Trotz grossem Kampf: Cup-Aus für den FC Schötz

Er verliert gegen Lugano mit 2:3 nach Verlängerung

Der FC Schötz empfängt Superligist Lugano Der FC Schötz empfängt Superligist Lugano Gespannt verfolgen die Schötzer ihre Mannschaft

Die Überraschung bleibt knapp aus. Der Erstligist FC Schötz verliert trotz grossartigem Kampf zuhause gegen Superligist FC Lugano mit 2:3 nach Verlängerung.

Obwohl Lugano bereits in der ersten Halbzeit die aktivere Mannschaft war, konnten sich die Tessiner aber keine guten Chancen erspielen. Die Schötzer hielten vor heimischer Kulisse gut dagegen. Nach der Pause kamen die Luganesi aber immer häufiger zu Chancen. So war es denn auch nicht erstaunlich, als in der 54. Minute das Führungstor für Lugano kam. Sulmoni brachte den Ball scharf in die Mitte, wo Bnou Marzouk nur noch den Fuss hinhalten musste und den Ball in das Tor brachte. In den letzten Spielminuten kam Schötz wieder besser ins Spiel, kreierten Chancen und siehe da: Ausgleich!  Die 90. Spielminute war bereits angebrochen, da schoss Aziri den Ausgleich zum 1:1.

Drei Minuten waren in der Verlängerung gespielt, da kam es schon wieder zu einem Tor. Der Luganesi Vecsei schoss die Tessiner wieder mit 2:1 in Führung. Wer dachte, jetzt ist alles vorbei, der täuschte sich. es lief die 107. Minute, Luganos Goalie stürmte aus dem Tor, traf den Ball nicht richtig, sodass Gänsler für die Einheimischen wieder ausgleichen konnte. Trotz grossem Kampf des FC Schötz gelang dem FC Lugano in der 117. Spielminute aber das letzte, entscheidende Tor. Crnigoj war es, welcher die Tessiner zum 3:2 Sieg schoss.

Audiofiles

  1. Fussball Cup Abend: Echallens - FCL / FC Schötz - Lugano. Audio: Selina Linder

Kommentieren

comments powered by Disqus