Tödlicher Bergunfall am Stanserhorn

65-jähriger Mann stürzte in die Tiefe

Gestern ist am Stanserhorn in Kerns ein Mann bei einem Bergunfall getötet worden. Das heisst es in einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Obwalden.

An Allerheiligen seien drei Wanderer auf dem Rückweg gewesen von der Alp Brand am Stanserhorn zur Furmatt. Auf dem Bergweg sei einer der Wanderer umgefallen und dann rund 100 Meter über steiles Gelände in die Tiefe gestürzt, schreibt die Polizei.

Grund unbekannt

Weshalb der Mann umgefallen ist, sei unklar. Es handle sich um einen 65-jährigen Obwaldner. Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, war der Mann schon tot. Im Einsatz standen die REGA, Mitglieder der Alpinen Rettungsstation Sarneraatal, das Care-Team und die Kantonspolizei Obwalden.

 

 

 

 

 

Kommentieren

comments powered by Disqus