Massiver Selbstunfall im Entlebuch

Viel Glück im Unglück - Lenker nur leicht verletzt

Finsterwald: Massiver Selbstunfall mit Personenwagen. Finsterwald: Massiver Selbstunfall mit Personenwagen. Finsterwald: Massiver Selbstunfall mit Personenwagen. Finsterwald: Massiver Selbstunfall mit Personenwagen,

Ein Autofahrer ist auf der Glaubenbergstrasse Richtung Entlebuch nach einer leichten Rechtsbiegung von der Strasse abgekommen. Das Auto schlitterte über eine Wiese, wurde in ein Waldstück katapultiert und durchschlug einen Holzunterstand. Nach rund 90 Metern kam das Auto mit einem Totalschaden zum Stillstand. 

Der Unfall ereignete sich laut der Luzerner Polizei am Mittwoch, dem 22. November 2017, kurz nach 13 Uhr. Der 21-jährige Mann fuhr demnach von Finsterwald kommend auf der Glaubenbergstrasse in Richtung Entlebuch. Auf der Höhe Chilewald bei einer abfallenden Rechtskurve, kam das Auto von der Strasse ab. Zuerst schlitterte das Auto über eine Wiese und wurde in ein Waldstück katapultiert. Dabei wurden mehrere Bäume geknickt. Danach durchschlug das Auto einen Holzunterstand und prallte heckseitig in einen Baum. Nach rund 90 Metern kam das Auto mit einem Totalschaden zum Stillstand. Der Lenker wurde mit der Rega ins Spital geflogen. Gemäss ersten Erkenntnissen erlitt der Autofahrer nur leichte Verletzungen. 

Der Sachschaden beträgt rund 50‘000 Franken. Ob der Lenker zu schnell unterwegs oder Alkohol im Spiel war, ist nicht bekannt. Die Strafuntersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

Kommentieren

comments powered by Disqus