Auf Burglind folgt Evi

Der nächste Wintersturm steht bevor

Rainmatterwald, Sturmholz auf Waldstrasse Der Wintersturm "Burglind" verwüstete auch den Tierpark Goldau: Ein 15-jähriger Kranich wurde von einem Baum erschlagen. Steinhauserwald, Flächenschaden

Rund eineinhalb Wochen nach dem Sturm "Burglind" warnt meteonews nun vor "Evi". Der Wintersturm "Evi" soll bis und mit Donnerstag 18.01.2018 sein Unwesen treiben. 

Die höchsten Windgeschwindigkeiten von Wintersturm "Evi" werden am Dienstagmorgen, 16.01.2018, erwartet. In den tieferen Lagen rechnet man mit Böen mit einer Windstärke von 70 bis 90 Kilometern pro Stunde. Diese Werte sind zwar deutlich unter denjenigen von Sturm "Burglind", allerdings ist das Risiko für Folgeschäden sehr gross. Besonders gefährlich ist es nach wie vor in den Wäldern. Viele Äste und Bäume wurden angeknickt oder entwurzelt. Weitere Einzelheiten zu den Folgen von "Burglind" und die Sturmwarnung zu "Evi" im untenstehenden Beitrag.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus