Robert Küng tritt als Regierungsrat zurück

Nach der aktuellen Legislatur soll per 30.06.2019 Schluss ein

Der FDP-Politiker ist seit 2011 im Luzerner Regierungsrat.

Der Luzerner Regierungsrat Robert Küng tritt bei den Gesamterneuerungswahlen 2019 nicht mehr an. Er habe sich entschieden, nach Ablauf der aktuellen Legislatur sein Amt abzugeben, schreibt Küng in einer Mitteilung.

Seit 2011 ist der FDP-Politiker Teil des Luzerner Regierungsrates. Ihm untersteht das Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement. Es habe ihn stets erfüllt, in einem thematisch so breit aufgestellten Departement zu wirken und sich für die Anliegen der Luzerner Bevölkerung einzusetzen, schreibt Robert Küng in einer Mitteilung. Nach fast 20 Jahren politischer Tätigkeit habe er sich nun jedoch entschieden, auf eine erneute Kandidatur zu verzichten. Er möchte Platz machen für jüngere Kräfte, so der 63-Jährige.

Die Entscheidung sei mit der Parteileitung der FDP.Die Liberalen Kanton Luzern abgesprochen. Er freue sich nun noch auf die verbleibende Legislaturzeit und freue sich speziell auf das Jahr als Regierungsratspräsident 2018/19.

Kommentieren

comments powered by Disqus