Apple will 250 Milliarden in die USA bringen

Der Technologiekonzern will auch 20'000 neue Jobs schaffen

Arbeiten hier zukünftig Ingenieure an einem Elektroauto? Der zur Zeit im Bau befindliche neue Apple Campus in Cupertino Die Apple Watch Edition mit 18-Karat Goldgehäuse gibt es ab $10'000.

Nach der Steuerreform in den USA will der Technologiekonzern Apple einen Grossteil seiner im Ausland gelagerten Geldreserven in die USA bringen. Nach neusten Angaben soll es sich dabei um einen Geldberg von über 250 Milliarden Dollar handeln.

US-Firmen müssen auf Gewinnen im Ausland erst Steuern bezahlen, wenn das Geld in die USA überwiesen wird. Mit der unter Präsident Trump beschlossenen Reform dürfte sich für Apple dieser Betrag auf knapp 40 Milliarden halbieren. Der Geld-Transfer dürfte auch den Streit zwischen der Europäische Union EU und „Apple“ beeinflussen. Die EU verlangt von Apple Steuernachzahlung für Irland von 13 Milliarden Euro.

Neuer Campus und 20'000 neue Jobs

Apple will nun in den kommenden fünf Jahren in den USA rund 30 Milliarden Dollar investieren. Geplant seien unter anderem ein Rechenzentrum, aber auch ein neuer Campus für die Mitarbeiter von Apple. Wo genau dieser entstehen soll, wurde noch nicht bekannt. Zudem will Apple auch 20'000 neue Jobs schaffen.

 

 

Kommentieren

comments powered by Disqus