Flugzeug mit mehr als 50 Passagieren im Iran abgestürzt

Flugzeug nach Start von Radar verschwunden

 

Im Iran ist am Sonntag ein Passagierflugzeug abgestürzt. An Bord der Maschine seien 50 bis 60 Passagiere gewesen. Wie ein Sprecher der Fluggesellschaft Aseman Airlines gegenüber dem staatlichen Radiosender sagte, sind alle Passagiere und Besatzungsmitglieder ums Leben gekommen.

Bei dem Absturz eines iranischen Passagierflugzeugs sind am Sonntag alle 66 Insassen ums Leben gekommen. Wie ein Sprecher der Fluggesellschaft Aseman Airlines dem staatlichen Radiosender Irib sagte, hat keiner der Passagiere und Besatzungsmitglieder überlebt. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Fars war die Maschine mit 60 Passagieren und 6 Crewmitgliedern an Bord auf dem Weg vom Flughafen Mehrabad nach Yassudsch im Südwestiran. Kurz vor der Kleinstadt Semirom prallte die Maschine gegen den Dena-Berg und stürzte ab. Weitere Details zur Unglücksursache waren zunächst nicht bekannt.

Das Unternehmen Asemann Airlines steht auf einer aktuellen Schwarzen Liste unsicherer Fluggesellschaften der EU-Kommission und hat entsprechend auch in der Schweiz keine Landeerlaubnis. Im Iran hatte es in den vergangenen Jahren immer wieder schwere Flugzeugunglücke gegeben, für die häufig der schlechte technische Zustand der Maschinen verantwortlich gemacht wurde.

Kommentieren

comments powered by Disqus