Saisonende für Christian Schwegler

Verteidiger muss sich operieren lassen

FCL-Verteidiger Christian Schwegler fällt wegen einer Knie-Verletzung die ganze Saison aus.

Bittere Pille für den FC Luzern und Christian Schwegler. Für den Aussenverteidiger ist die Saison vorzeitig zu Ende. Der 33-Jährige muss sich nach einer Verletzung aus der Vorrunde am Knie operieren lassen.

Christian Schwegler hatte sich in der Vorrunde eine Innenbandverletzung zugezogen, welche nun noch einmal untersucht wurde. Diese Untersuchung ergab eine Instabilität des Knies, welche einen sofortigen operativen Eingriff erfordert, schreibt der FCL in einer Mitteilung.

Damit ist die Saison für den 33-Jährigen gelaufen. Ans Karriereende denkt er jedoch noch nicht. Christian Schwegler soll gemäss dem FC Luzern für die Vorbereitung für die kommende Saison wieder fit sein.

Kommentieren

comments powered by Disqus