Fahrzeuglenker unter Drogeneinfluss gestoppt

Einer hatte keinen Führerausweis

Die Luzerner Polizei im Einsatz (Symbolbild)

Innert zwei Tagen stoppten Patrouillen der Luzerner Polizei zwei Lenker die unter Drogeneinfluss standen. 

Eine Patrouille der Luzerner Polizei stoppte am Dienstagnachmittag, 13.März, kurz nach 15.00 Uhr an der Luzernerstrasse einen Autofahrer. Wie ein Drogenschnelltest ergab, stand der Mann unter Drogeneinfluss. Seine Fahrberechtigung wurde gesperrt.

Am frühen Mittwochmorgen, 14.03.2018, hielt die Luzerner Polizei einen Rollerfahrer zu einer Kontrolle an. Der 19-Jährige roch nach Cannabis. Er gab sofort zu, vorher einen Joint geraucht zu haben, dementsprechend war der Drogenschnelltest positiv. Zudem trug er noch eine kleine Menge Cannabis bei sich. Der junge Mann besitzt keinen Führerausweis und war mit einem Soziusfahrer unterwegs.

In beiden Fällen führt die Staatsanwaltschaft Luzern die Strafuntersuchungen.
 

Kommentieren

comments powered by Disqus