Velowege: Kantonsparlament hält am Konzept fest

Die Grünen wünschen sich Schnellstrassen für Velofahrer

Velos an der Velobörse in Luzern

Obwohl man im Kanton Luzern mit dem Ausbau der Velowege im Verzug ist, träumen die Grünen im Luzerner Kantonsparlament bereits von einem weiteren Ausbau des Velowegnetzes. Für Velofahrer sollen sogenannte Velobahnen gebaut werden.

415 Kilometer Veloweg sind für den Kanton Luzern geplant. Davon sind jedoch erst etwas mehr als zwei Drittel gebaut. Trotz diesen Verzögerungen wünschten sich die Grünen am Dienstagmorgen im Luzerner Kantonsparlament, dass der Ausbau des Velowegnetzes vorangetrieben wird. Die sogenannte "Vision Velonetz Kanton Luzern" beabsichtigt nicht nur den Ausbau von normalen Velowegen, sondern auch sogenannte Velobahnen - das sind Schnellstrassen für Velofahrer.

Finanzielle Mittel nicht vorhanden

Die SP unterstützte das Anliegen der Grünen. Auf der bürgerlichen Seite stiessen die Visionen aber nicht auf Anklang. CVP, FDP und SVP betonten, dass die finanziellen Mittel für Veloschnellstrassen nicht vorhanden seien. Zudem solle vorerst das bestehende Velowegnetz fertig gebaut werden. Dieses hätte bereits vor rund 5 Jahren beinahe fertiggestellt sein sollen, verzögerte sich aus finanziellen Gründen jedoch immer wieder.

Die Luzerner Regierung betonte allerdings auch die veränderten Rahmenbedingungen: Es gebe mehr Mobilität, mehr Velofahrer und mehr E-Bikes. Der Regierungsrat will nun am bestehenden Velowegkonzept festhalten und nach dessen Umsetzung alternative Routen prüfen.

 

Audiofiles

  1. Kantonsparlament Luzern diskutierte über Velowege.. Audio: Urs Schlatter, Radio Pilatus AG

Kommentieren

comments powered by Disqus