Albert Rösti bleibt weiterhin SVP-Parteipräsident

Die Delegierten haben ihn in Klosters für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt

Albert Rösti.

Albert Rösti bleibt zwei weitere Jahre Parteipräsident. Dies haben die Delegierten am Samstagnachmittag in Klosters entschieden. Neu in der Parteileitung ist Magdalena Martullo-Blocher. Die Tochter von alt-Bundesrat Christoph Blocher wurde ins Vizepräsidium gewählt.

Der Berner Albert Rösti bleibt für zwei weitere Jahre SVP-Partei-Präsident. Dies haben die Delegierten heute Nachmittag in Klosters entschieden. Rösti zeigte bei seiner Rede klar auf, dass ein Rahmenabkommen mit der EU derzeit überhaupt nicht in Frage komme. Im Hinblick auf den Wahlkampf 2019 wolle man auf die drei Kernthemen Freiheit, Unabhängigkeit und Selbstbestimmung setzen.

Amstutz neuer Chef-Stratege, Martullo-Blocher neu im Vizepräsidium

Der kommende Wahlkampf wird neu vom Berner Nationalrat Adrian Amstutz geführt. Er übernimmt von alt-Bundesrat Christoph Blocher den Posten als Parteistratege. Ebenfalls neu in der Parteileitung vertreten ist unter anderem Blochers Tochter, Magdalena Martullo-Blocher als Vizepräsidentin.

Kommentieren

comments powered by Disqus