Ab Donnerstag: Jim Knopf im Kino zu sehen

Kinderbuch von Michael Ende wurde in Deutschland und Südafrika verfilmt

Eines der bekanntesten Kinderbücher wurde verfilmt. Ab Donnerstag sind Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer in den Zentralschweizer Kinos zu sehen.

Jim Knopf, sein Freund Lukas der Lokomotivführer und die Dampflok Emma ziehen von der kleinen Insel Lummerland hinaus in die Welt. Ihre Reise führt sie in das Reich des Kaisers von Mandala und auf die abenteuerliche Suche nach seiner entführten Tochter Li Si. Gemeinsam wagen sich die drei in die Stadt der Drachen, um die Prinzessin zu befreien und das geheimnisvolle Rätsel um Jim Knopfs Herkunft zu lösen.

Grosses Staraufgebot

Die Hauptrollen im Film Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer spielen Henning Baum als Lukas und Solomon Gordon als Jim Knopf. In weiteren Rollen zu sehen sind unter anderem Annette Frier als Frau Waas, Christoph Maria Herbst als Herr Ärmel, Uwe Ochsenknecht als König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte und Shirley McLaine als computeranimierter Drache Frau Mahlzahn. Gedreht wurde der Film in den Studios und im Filmpark 

Bekanntes Kinderbuch

Die Geschichte stammt von Michael Ende. Der deutsche Schriftsteller landete mit dem Kinderbuch im Jahr 1960 einen grossen Erfolg. Das Buch wurde in mehrere Sprachen übersetzt und unter anderem auch in Italien, Spanien, Portugal, Schweden, Grossbritannien und den USA verkauft.

Ob sich ein Besuch im Kino lohnt, erzählt Radio Pilatus Filmfachmann Philipp Portmann am Mittwoch um 08.40 und 15.15 Uhr bei Radio Pilatus sowie stündlich ab 18.30 Uhr auf dem Zentralschweizer Fernsehen Tele 1.

Jim Knopf (Solomon Gordon) und Lukas der Lokomotivführer (Henning Baum) sind ab Donnerstag in den Zentalschweizer Kinos zu sehen.

Audiofiles

  1. Kinotipp: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer. Audio: Damian Betschart / Philipp Portmann

Kommentieren

comments powered by Disqus