Swen König verlässt den FCL Ende Saison

Als Nachfolger kommt Ex-FCL-Goalie Lorenzo Bucchi

Goalietrainer Swen König im Gespräch mit Jonas Omlin.

Goalietrainer Swen König hat sich entschieden den FC Luzern per Ende Saison zu verlassen. Dies teilte der FCL mit. Sein Nachfolger wird Lorenzo Bucchi.

Swen König verlässt den FC Luzern per Ende Saison. Ab dem 1.Juli 2018 übernimmt der 32-Jährige die Position des Goalietrainers beim Schweizerischen Fussballverband (SFV).

Als Nachfolger konnte der FC Luzern seinen ehemaligen Torhüter Lorenzo Bucchi verpflichten. Bucchi spielte von 2014 bis 2016 für den FC Luzern, ehe er zum FC Aarau wechselte. Dort ist Bucchi seit dem vergangenen Sommer als Goalietrainer engagiert. Der gebürtige Italiener wird seine Arbeit in der Swissporarena am 1. Juni 2018 aufnehmen und für die weitere Entwicklung der Torhüter der 1. Mannschaft verantwortlich sein.

Kommentieren

comments powered by Disqus