Erneut Haus an der Obergrundstrasse besetzt

Rund 60 Personen sind in das Gebäude eingedrungen

In der Stadt Luzern ist erneut ein Haus besetzt worden. Rund 60 Personen hatten sich in der Nacht auf Samstag Zugang zum Gebäude an der Obergrundstrasse 95 verschafft, schreiben die Besetzer in einer Mitteilung. Die Luzerner Polizei bestätigte auf Anfrage von Radio Pilatus und Tele 1 die Hausbesetzung. Inzwischen hätten die Personen das Haus aber wieder verlassen.

«Tausend Tentakel für ein lebendiges Luzern» lautet der Betreff des Schreibens über die Hausbesetzung an der Obergrundstrasse in der Stadt Luzern. Rund 60 Personen haben sich in der Nacht auf heute Samstag Zutritt zum leerstehenden Gebäude verschafft, schreiben die Besetzer dann in ihrer Mitteilung.

Das Haus stand demnach 6 Jahre lang leer. Nun sollte es belebt werden und damit wieder einen Nutzen für die Stadt und die Menschen, die es bewohnen, haben. Das Haus soll zu einem Zentrum der Begegnung, des Austauschs und des kulturellen Lebens werden. Anwohner, Besitzer und Stadtregierung seien über die Besetzung informiert worden.

Haus wieder verlassen

Die Luzerner Polizei bestätigte auf Anfrage von Radio Pilatus die Hausbesetzung an der Obergrundstrasse 95 in der Stadt Luzern. Die Besetzer hätten das Haus später in der Nacht wieder verlassen. Weitere Details will die Polizei allerdings erst am Montag bekannt geben.

Kommentieren

comments powered by Disqus