Goldau: 16-jähriger Mofafahrer schwer verletzt

Die 18-jährige Autofahrerin bliebt unverletzt

Motorradfahrer wurde schwer verletzt

Am Montagabend, 9. April 2018, hat sich auf der Gotthardstrasse in Goldau ein Verkehrsunfall zwischen einem Mofa und einem Auto ereignet. Der 16-jährige Mofafahrer erlitt schwere Verletzungen und musste von der Rettungsflugwacht in ein ausserkantonales Spital überführt werden.

Um 17.30 Uhr bog ein 16-Jähriger mit einem Mofa in Goldau von der Buosigenstrasse her in die Gotthardstrasse ein. Dabei kam es zu Kollision mit einem von links herannahenden Auto. Beim Zusammenprall erlitt der Mofafahrer erhebliche Verletzungen. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Verunfallte von der Rettungsflugwacht hospitalisiert. Die 18-jährige Autofahrerin blieb unverletzt.

Für die Betreuung des Verletzten und die Tatbestandsaufnahme blieb die Gotthardstrasse zwischen Bernerhöhe und Waage zweieinhalb Stunden gesperrt. Einsatzkräfte der Feuerwehren der Gemeinde Arth und von Lauerz sowie der Kantonspolizei Schwyz standen für die örtliche Umleitung im Einsatz.

Kommentieren

comments powered by Disqus