Cham: Selbstunfall unter Drogeneinfluss

Der 20-Jährige hatte zuvor auch Alkohol getrunken

Zuger Polizei (Symbolbild)

Ein Autofahrer hat in der Nacht auf Dienstag auf der Autobahn A4 einen Selbstunfall verursacht. Verletzt wurde niemand, am Auto entstand Totalschaden.

Wie die Zuger Polizei mitteilte, fuhr der 20-Jährige kurz nach 02 Uhr auf der Autobahn A4 in Richtung Luzern. Bei der Verzweigung Blegi verlor er die Kontrolle über sein Auto und prallte in die Leitplanke. Schliesslich kam das Auto auf der normalen Fahrspur zum Stillstand. Der Mann fuhr gemäss der Zuger Polizei unter Alkohol- und Drogeneinfluss. 

Verletzt wurde beim Unfall niemand, am Auto entstand Totalschaden. Der 20-jährige Fahrer musste seinen Fahrausweis abgeben und muss sich zudem vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Kommentieren

comments powered by Disqus