Ältester Mensch mit 117 Jahren gestorben

Japanerin hat über 160 Nachkommen

Nach einem 117 Jahre langen Leben ist die als derzeit ältester Mensch der Welt geltende Japanerin Nabi Tajima gestorben. Dies sagte ein örtlicher Behördenvertreter der Nachrichtenagentur DPA am Sonntag.

Tajima wurde am 4. August 1900 geboren und soll Berichten zufolge mehr als 160 Nachkommen, darunter mehrere Ur-Ur-Ur-Enkelkinder, haben. Im September 2017 stieg sie nach dem Tod der damals ebenfalls 117 Jahre alten Jamaikanerin Violet Brown zur ältesten lebenden Person auf. Auch als ältesten noch lebenden Mann führt das Guinness-Buch der Rekorde einen Landsmann: den 112-jährigen Japaner Masazo Nonaka.

Diese Häufung ist kein Zufall: Jüngsten Statistiken zufolge liegt die Zahl der über 100-Jährigen in Japan bei rund 68'000 Menschen.

Kommentieren

comments powered by Disqus