Rüüdige Pokalübergabe am Rotsee

Nun hat Erika Burkhard den Wasserturm-Pokal

Am Rotsee bekam die Rüüdige Lozärneri Erika Burkard den Wasserturm-Pokal. Am Rotsee bekam die Rüüdige Lozärneri Erika Burkard den Wasserturm-Pokal. Am Rotsee bekam die Rüüdige Lozärneri Erika Burkard den Wasserturm-Pokal. Am Rotsee bekam die Rüüdige Lozärneri Erika Burkard den Wasserturm-Pokal. Am Rotsee bekam die Rüüdige Lozärneri Erika Burkard den Wasserturm-Pokal.

Nun gehört er fast ein Jahr lang ihr, der Wasserturm-Pokal von Radio Pilatus. Bei strahlendem Sonnenschein bekam die Rüüdige Lozärneri Erika Burkhard am vergangenen Samstag von ihrem Vorgänger Nöggi Koch den Pokal überreicht. Dabei waren viele Freunde und Wahlhelfer der amtierenden Rüüdige Lozärneri.

Erika Burkard lud an den Rotsee und die Leute kamen in Scharen. Am Samstag bekam die Rüüdige Lozärneri endlich ihren Wanderpreis, den Wasserturm-Pokal. Da die langjährige Fährifrau erst ihr Haus am Rotsee für ihre Nachfolger räumen musste und nach Buchrain zog, verzögerte sich die Pokalübergabe für einmal etwas.

Rauschendes Fest am Rotsee

Das war den Leute egal, sie feierten Erika Burkard im Ruderzentrum am Rotsee auch mehr als drei Monate nach ihrer Wahl. Die Brauerei Eichhof sponserte literweise Bier und es gab Brot und Wurst für das leibliche Wohl. Die Stimmung war ausgelassen und viele Freunde und Wahlhelfer von Erika staunten nicht schlecht, als sie den Pokal auch einmal in die Hände nahmen. Der Wanderpreis von Radio Pilatus für die Rüüdigen Lozärner ist rund 17 Kilogramm schwer. Bis am 6. Januar 2019 ist Erika Burkard im Amt, dann wird die neue oder der neue Rüüdige Lozärner gewählt.

Audiofiles

  1. Sämi Deubelbeiss von Radio Pilatus und der Rüüdige Lozärner 2016, Nöggi Koch, überreichen Erika Burkard den Wasserturm-Pokal. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus