Eishockey: ZSC ist Schweizer Meister 2018

Die Lions gewinnen das entscheidende Spiel in Lugano 2:0

Die ZSC Lions sind zum neunten Mal Schweizer Meister. Die Zürcher gewinnen die "Finalissima" in Lugano dank einem frühen und späten Treffer mit 2:0.

Das Tor des Abends erzielte Zürichs Captain Patrick Geering schon nach sieben Minuten. Luganos grösste Ausgleichschance von Maxim Lapierre wehrte Zürichs Torhüter Goalie Lukas Flüeler in der 56. Minute mirakulös ab. Ronalds Kenins traf 19,4 Sekunden vor Schluss zum 2:0 noch ins leere Tor.

So bescherten die Zürcher Mathias Seger in dessen letzten Karriere-Spiel einen perfekten Abschied. Die Verteidiger-Ikone des ZSC tritt mit seinem sechsten Meistertitel ab. Seinen einigen Einsatz in Spiel 7 erhielt der WM-Rekordspieler in den letzten Spielsekunden.

Die ZSC Lions beendeten die Qualifikation weit unter den Erwartungen bloss auf Platz 7. In den Playoffs eliminierten sie dann aber nacheinander den EV Zug (2.), Titelhalter SC Bern (1.) und Lugano (4.).

Quelle: sda

Kommentieren

comments powered by Disqus