Der FCL verliert in Bern – YB ist Meister

Die Berner holen sich in letzter Minute den Meistertitel

YB ist Schweizer Meister 2018. Impressionen YB - FC Luzern

YB ist Schweizer Fussballmeister 2018. Die Berner schlagen in der 32. Runde den FC Luzern mit 2:1. Es ist dies der erste Meistertitel für YB seit 32 Jahren.

Mit dem Wissen, dass ein Sieg zum Meistertitel nötig ist, startete YB dann auch in die Partie. Die Berner zündeten ein Startfeuerwerk und hatten in den ersten 20 Minuten gleich mehrere hochkarätige Chancen. Assalé, Hoarau und Sanogo vergaben. FCL-Goalie Jonas Omlin parierte mehrmals glänzend. Auch danach blieben die Berner spielbestimmend und kamen zu weiteren Torchancen beinahe im Minutentakt. Doch Jonas Omlin hielt seinen Kasten bis zur Pause rein.

Turbulente zweite Halbzeit

Direkt nach dem Pausentee überschlugen sich die Ereignisse. In der 47. Minute verwertete Christian Schneuwly einen Freistoss direkt im YB-Tor und brachte den FCL damit völlig entgegen dem Spielverlauf in Führung. Diese hielt aber nicht lange. Dank einem Penalty, welcher keiner war, kam YB prompt zum Ausgleich. Hoarau verwertete souverän. Danach gestaltete der FCL das Spiel ausgeglichen. YB hatte aber weiterhin gute Tormöglichkeiten. Die Berner sündigten aber weiter im Abschluss. Dann plötzlich der Schock für die Berner: Schiedsrichter Klossner zeigte in der 76. Minute auf den Penaltypunkt. Aber Gvilia scheiterte am überragenden Marco Wölfli im Berner Tor. Am Schluss dann doch noch die Befreiung für YB: Nsame schiesst die Berner in der 89. Minute ins Glück und damit zum Meistertitel.

Die Noten der FCL-Spieler (1 miserabel / 2 schwach / 3 ungenügend / 4 genügend / 5 gut / 6 überragend):

  • Jonas Omlin, Goalie: Note 6
  • Simon Grether, Verteidiger: Note 4,5
  • Yannick Schmid, Verteidiger Note 5
  • Stefan Knezevic, Verteidiger: Note 5
  • Claudio Lustenberger, Verteidiger: 4,5
  • Olivier Custodio, Mittelfeld: Note 5
  • Idriz Voca, Mittelfeld: Note 5
  • Christian Schneuwly, Mittelfeld: Note 5,5
  • Ruben Vargas, Mittelfeld: Note 4,5
  • Valeriane Gvilia, Mittelfeld: Note 4,5
  • Pascal Schürpf, Sturm: Note 4,5
  • Filip Ugrinic, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *
  • Shkelqim Demhasaj, Sturm: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *
  • Marvin Schulz, Verteidiger: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *

* für eine Bewertung muss ein Spieler mindestens eine Halbzeit (45 Minuten) gespielt haben.

Nächster Gegner der Luzerner ist der FC Lugano. Die Tessiner gastieren nächsten Samstag in der Swissporarena in Luzern.

Audiofiles

  1. Matchbericht zur 1:2 Niederlage gegen YB. Audio: Reto Eicher

Kommentieren

comments powered by Disqus