«Härz Schritt Macherin» - Steff la Cheffe is back

Tourauftakt am Auffahrts-Donnerstag im Krienser «Südpol»

Steff La Cheffe Steff La Cheffe

Steff la Cheff meldet sich nach einer mehrjährigen Pause zurück mit einem neuen Album. Es heisst «Härz Schritt Macherin» und zeigt die Musik die Berner Rapperin von einer ganz anderen Seite. Am Donnerstagabend ist sie mit einem Konzert in der Region.

Bevor Steff La Cheffe am Samstag ihr neues Album «Härz Schritt Macherin» im ausverkauften Berner Dachstock tauft, ist sie im Krienser «Südpol». Dort hat sie sich in den letzten Tagen intensiv auf die neue Tour vorbereitet. «Es ist noch gut, dass nicht die Plattentaufe gleich das erste Konzert ist, sondern hier im Südpol, das nimmt auch etwas den Druck weg», sagt Steff La Cheffe im Interview mit Radio Pilatus und Tele 1.

Tiefgründiger und persönlicher

Fünf Jahre ist es nun her seit dem letzten Album «Vögu zum Geburtstag». Steffe la Cheffe hat sich Zeit gelassen, war dabei auch eine Zeit lang ganz weg vom Rampenlicht, arbeitete in einer Käserei oder auf dem Samstagsmarkt. Nun meldet sich sich nun zurück mit Songs, die ruhiger, tiefgründiger und persönlicher daherkommen als auch schon.

Keine klassische Rapperin mehr

Steffe sieht sich dabei auch nicht mehr als klassische Rapperin und denkt gar darüber nach ihren Künstlernamen mal zu ändern: «Steffe La Cheffe ist ein Hip-Hop-Name und sagt aus, dass ich euch was beweisen will -  doch das habe ich einfach nicht mehr».

Ups and Downs beim Hören

Auf dem neuen Album «Härz Schritt Macherin» sind viele Songs mit Tiefgang zu hören und Steff la Cheffe zeigt, was ihre Stimme hergibt. Dies etwa mit dem Cover zum traditionellen «Guggisberglied» oder beim Song «Mondnacht». Es gibt aber auch ganz positive Momente, etwa beim aktuellen Hit «Habibi» und bei «Boumhuus». Man erlebt beim hören des Albums Ups and Downs und das ist durchaus so gewollt, sagt Steff la Cheffe im Interview: "Das Leben ist ja nicht nur schwarz oder weiss und immer durchzogen".

Zum Konzert in der Residenz des Krienser Südpol geht es HIER!

Kommentieren

comments powered by Disqus