Das Spiel um die goldene Ananas

Dem FC Luzern ist Platz 3 nicht mehr zu nehmen

In der zweitletzten Super League Runde spielt der FC Luzern zu Hause gegen GC. Im letzten Heimspiel der Saison wollen die Luzerner die Zuschauer nochmals begeistern. Sportlich geht es für den FCL um nichts mehr. Nach dem Sieg gegen St. Gallen unter der Woche ist dem FCL der 3. Rang nicht mehr zu nehmen.

Nach dem Sieg in St. Gallen und der Sicherung von Rang 3 am Mittwoch, feierten die Spieler zusammen mit den Fans bis spät in die Nacht vor dem Hotel Schweizerhof Luzern. Trainer Gerry Seoane gab dem Team nach diesem Erfolg einen Tag frei, vor dem Spiel gegen die Grasshoppers müssen nun zwei Trainings reichen. Trotzdem erwartet Seoane ein professionelles Auftreten von seiner Mannschaft, man wolle sich anständig von den Fans verabschieden. Dazu komme, dass GC noch gegen den Abstieg spiele und man die Meisterschaft nicht verfälschen wolle, so FCL-Trainer Gerry Seoane.

FCL wohl ohne Lustenberger und Juric

Beim FC Luzern fehlen gegen GC neben den Langzeitverletzten Schwegler, Alves und Cirkovic wohl auch Juric und Captain Lustenberger. Zudem könnten mit Schürpf und Kryeziu weitere Spieler ausfallen, dies ebenfalls wegen Verletzungen. Trainer Seoane sagt jedoch stets, dass nicht im Vordergrund stehe, wer spielt - die Einstellung sei entscheidend. Dies können die FCL-Spieler jetzt im Spiel um die goldene Ananas zeigen, in welchem es für die Luzerner eben nur noch um Ruhm und Ehre geht.

Audiofiles

  1. Das Spiel um die goldene Ananas. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus