Gärten für die WM dekorieren - aber richtig!

Was darf man eigentlich und was ist verboten?

Wenn am 14. Juni die Fussball Weltmeisterschaft in Russland losgeht, dann werden auch hierzulande wieder unzählige Gärten und Balkone landestypisch geschmückt. Doch was darf man eigentlich und was ist verboten?

Im Grundsatz gilt natürlich, ich darf meine Nachbarn nicht behindern, sprich ihnen die Sicht nehmen. In meinem eigenen Garten da sind Fahnen, Wimpeln, Lampione, Ballone oder was auch immer erlaubt. Sofern ich für das Anbringen keine Schäden hinterlasse, beispielsweise in die Fassade bohren muss. Denn dann könnte der Vermieter einschreiten und das Anbringen der Deko-Artikel verbieten. Und selbstverständlich dürfen die Fahnen und Wimpeln nur von Ländern sein. Botschaften mit einem politischen oder werbetechnischen Effekt können verboten werden.

Auch die Lärmproblematik gibt immer wieder zu reden. Hier gilt, auch wenn WM ist, die Nachtruhe zwischen 22.00 - 07.00 Uhr muss eingehalten werden. Wenn man jedoch die Nachbarn informiert und rechtzeitig darauf hinweist, dann könne man je nachdem auf etwas Kulanz hoffen. Schliesslich könne ja auch an einem Freitag oder Samstag mal eine Auge zugedrückt werden, auch wenn es nach 22.00 Uhr noch etwas lauter ist.

Audiofiles

  1. Gärten für die WM dekorieren - aber richtig!. Audio: Philipp Breit

Kommentieren

comments powered by Disqus