Drei Verletzte bei Lawine am Klausenpass

Zwei Autos mitgerissen

Lawine am Klausenpass reisst zwei Autos mit sich.

Am Klausenpass im Kanton Uri hat am Nachmittag eine Lawine die Strasse verschüttet und zwei Autos mitgerissen. Gemäss der Urner Kantonspolizei wurden dabei drei Personen verletzt. Die Strasse über den Klausenpass ist wegen der Lawine teilweise gesperrt.

Um ca. 14 Uhr am Sonntagnachmittag hat am Klausenpass eine Lawine die Strasse verschüttet. Dabei wurden zwei Autos, eines aus dem Kanton Schwyz und eines aus Deutschland, mitgerissen. Drei Personen wurden dabei verletzt, teilt die Urner Kantonspolizei mit. Eine davon musste demnach mit der Rega ins Spital geflogen werden. Alle Verletzten seien jedoch ausser Lebensgefahr.

Wegen der Lawine ist die Klausenpassstrasse derzeit teilweise gesperrt. Von der Urner Seite her kann bis auf die Klausenpasshöhe gefahren werden. Von der Glarner Seite her ist die Passstrasse bis Siwboden befahrbar.

Kommentieren

comments powered by Disqus