Vernetzt: Apple will offenbar die NFC-Schnittstelle öffnen

Mit iOS 12 sollen auch Drittanbieter NFC nutzen können

Bisher ist die Nutzung des NFC-Chips bei iPhones auf Apple Pay beschränkt. Das soll sich mit iOS 12 nun ändern.

Am 4. Juni startet die Apple Entwicklerkonferenz. Da wird Apple die neuen Möglichkeiten von iOS 12 detaillierter vorstellen. Bereits durchgesickert ist nun, dass Apple die Nutzung der Nahfunkschnittstelle NFC ausweiten könnte. Die Nutzung von NFC ist bisher bei den iOS-Geräten auf Apple Pay beschränkt. 

Die Nachricht dürfte in der Schweiz wohl vor allem Twint freuen. Die Bezahl-App leidet massiv unter den viel benutzerfreundlicheren kontaktlosen Kreditkarten sowie den Bezahl-Möglichkeiten der Smartphone-Hersteller (Samsung Pay, Apple Pay oder Google Pay). Dürfte Twint die NFC-Schnittstelle ebenfalls nutzen, wäre es plötzlich genau so einfach zu bedienen, wie die kontaktlose Konkurrenz. 
Mit NFC sind neben Bezahlfunktionen allerdings auch viele weitere Anwendungen möglich. Man kann sich zum Beispiel den Hotelschlüssel aufs Smartphone laden oder das U-Bahn Ticket. Solche Funktionen waren bisher Android-Smartphones vorenthalten. 

Wie weit Öffnung geht, ist noch unklar
Ob allerdings alle Entwickler auf die Schnittstelle zugreifen dürfen, oder nur ausgewählte Drittpartner, ist noch unklar. Sicher ist, dass die Neuerungen wohl erst in iOS 12 kommen werden. Bis dahin bleibt NFC auf iPhones vermutlich Apple Pay vorenthalten. 

Audiofiles

  1. Vernetzt: Will Apple NFC-Schnittstelle öffnen?. Audio: Thomas Zesiger

Kommentieren

comments powered by Disqus