FCL-Fans machen ihrem Ärger Luft

Transparent am Wohnort Seoanes zeigt den Unmut der Fans

Unerwartet traf sie gestern ein, die Mitteilung zum überraschenden Wechsel von FCL-Trainer Gerry Seoane zu den Berner Young Boys. Ein harter Schlag für die FCL-Verantwortlichen - und ein unverständlicher Schritt für viele FCL-Fans.

Einige FCL-Fans zeigen für den Wechsel überhaupt kein Verständnis. Sie machen ihrem Ärger mit einem Transparent am Wohnort Seoanes in Hergiswil Luft. In der Nacht wurde das Transparent aufgehängt. Die Aufschrift «Gmüetlich ide Sonne, Gedanke bem Meister. Zrog gods First Class, du **$o chasch ders etz leiste!» zeigt deutlich die Verärgerung der Fans.

FCL-Fans sind verärgert über den Seoane-Abgang - und zeigen dies mit einem Transparent an dessen Wohnort.

Seoane informierte offenbar via WhatsApp-Mitteilung
Seoane übernahm im Januar die Leitung der 1. Mannschaft und führte den FCL bis auf den 3. Rang der Meisterschaft und in die Qualifikation für die UEFA Europa League. Gemäss der Luzerner Zeitung habe Seoane die Klubführung gestern per WhatsApp-Nachricht über seinen Wechsel informiert: "Liebe FCL Familie, liebe Freunde. Es ist mir wichtig euch persönlich zu informieren, dass ich ab nächster Saison Trainer beim BSC Young Boys sein werde. Ich sehe diesen Schritt als eine grosse Chance und freue mich auf diese Herausforderung." Seoane erhält bei YB einen Dreijahresvertrag bis Sommer 2021.

Kommentieren

comments powered by Disqus