Fake News: Zidane als Trainer beim FC Luzern?

Investor Samih Sawiris soll seine Hände im Spiel haben

Gemäss einem Fake-Artikel in den sozialen Medien soll Zinédine Zidane künftig den FC Luzern trainieren.

Nach dem Abgang von Trainer Gerry Seoane zu Meister YB sucht der FC Luzern einen neuen Trainer. Zinédine Zidane kann nicht ernsthaft ein Kandidat sein, auch wenn eine entsprechende gefälschte Meldung derzeit in den sozialen Medien kursiert.

Die Meldung ist zu spektakulär, um wahr zu sein. Zinédine Zidane, der mit Real Madrid drei Mal in Folge die Champions League gewann, soll Trainer beim FC Luzern werden. Auch wenn die Meldung ein kompletter Fake ist, so bringt sie doch manchen Fussball-Fan zum Schmunzeln. «Es wird vermutet, dass Samih Sawiris seine Hände mit im Spiel hat, bzw. sein Portemonnaie!», heisst es in der Meldung. 

Um es klar zu stellen: Eine entsprechende Meldung ist auf Blick nicht zu finden. Auch wenn dem FC Luzern zu wünschen ist, dass schon bald ein Nachfolger für den vakanten Trainerposten gefunden wird.

Zinédine Zidane spielte von 1994 bis 2006 für die französische Nationalmannschaft.

Kommentieren

comments powered by Disqus