Die Highlights der Apple-Präsentation

Grosses Siri-Update, Dark Mode für macOS etc.

Die Apple Entwicklerkonferenz WWDC18 in San Jose

Apple hat am Montagabend die geplanten Neuerungen für iOS 12 und macOS 10.14 Mojave vorgestellt. Hier eine Zusammenstellung der Highlights:

Gruppen-Videochat
Apples Videochat-App Facetime bekommt ein Update. Neu können bis zu 32 Nutzer gleichzeitig an einem Videochat teilnehmen. In Facetime können auch Filter und Animojis genutzt werden. Man kann also auch mit Tigern und Dinosaurier telefonieren. 

Watch als Walkie-Talkie
Statt zu telefonieren, kann man neu die Apple Watch als eine Art Funkgerät verwenden. Mit dem neuen watchOS gibt es eine Walkie-Talkie Funktion. Ausserdem erkennt die Uhr neu, wenn man mit ihr sprechen möchte und deshalb die Hand anhebt, um eine Frage zu stellen - das "Hey Siri" kann man sich so sparen. Ausserdem erkennt die Uhr in Zukunft automatisch, wenn man Sport treibt, man muss die Aufzeichnung nicht mehr manuell starten. 

Screentime
Apple macht euch jetzt ein schlechtes Gewissen, wenn ihr zu lange auf Facebook oder Insta seid. Die App Screentime misst, wieviel Zeit man auf welchen Apps verbringt. Man kann auch Limits setzen. So hat man auch die Flimmerzeit der Kids im Griff. 

Dolby Atmos auf Apple TV
Das dürfte Heimkino-Freunde freuen. Das Apple TV 4K bekommt mit dem nächsten Update Dolby Atmos und HDR-Support. 

Mehr Datenschutz
Mit dem neuen macOS bekommt der Mac deutlich mehr Datenschutz. Das Tracken der User anhand der Gerätedaten will Apple verunmöglichen, indem dem Browser nur die Minimalkonfigurtion des Systems angezeigt wird - welche natürlich bei Millionen von Benutzern gleich ist. Ausserdm kann man mit Safari in Zukunft Facebook von Drittwebseiten aussperren. 

Dark Mode für macOS
Manche mögens lieber dunkel. In macOS gibt es im nächsten Release einen Dark Mode mit dunkelgrauen Menüs etc. Vor allem wenn man am Abend oder in der Nacht arbeitet eine willkommene Möglichkeit. 

Kommentieren

comments powered by Disqus