Automaten geknackt und Bargeld gestohlen

Der Täter muss für zwei Jahre und sieben Monate ins Gefängnis

Der 29-jährige Mann wurde zu zwei Jahren und zwei Monaten Gefängnis verurteilt (Symbolbild).

Das Luzerner Kriminalgericht hat einen 29-jährigen Mann zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sieben Monaten verurteilt. Dieser knackte innert zwei Monaten 24 Automaten und klaute daraus Geld.

Das Gericht sprach ihn des gewerbsmässigen Diebstahls, der mehrfachen und qualifizierten Sachbeschädigung sowie des mehrfachen Entwendens eines Motorfahrzeugs und des Fahrens ohne Berechtigung schuldig, wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Urteil hervorgeht. Dieses liegt erst im Dispositiv vor und ist somit noch nicht rechtskräftig. Laut der Anklage soll der Beschuldigte zwischen Juni und August 2015 insgesamt 24 Automaten aufgebrochen haben und Bargeld und Jetons im Wert von über 1000 Franken entwendet haben. Insgesamt verursachte er Sachschaden von knapp 60'000 Franken.

Der Mann wurde weiter der mehrfachen Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz schuldig gesprochen und bei Annahme einer in leichtem Grade verminderten Schuldfähigkeit zu einer Busse von 100 Franken verurteilt.

Quelle: sda

Kommentieren

comments powered by Disqus