Dampfschiff «Stadt Luzern» muss saniert werden

Die «alte Dame» ist etwas in die Jahre gekommen

Seit 90 Jahren ist sie das Aushängeschild der Dampferflotte auf dem Vierwaldstättersee – die Stadt Luzern. Noch in diesem Jahr wird das grösste Dampfschiff auf dem See einer Totalrevision unterzogen. Ende Saison kommt das Schiff in die Werft und wird während 2,5 Jahren generalrevidiert.

Die Arbeiten sollen rund 12.5 Millionen Franken kosten. Das Schiff wird nicht nur in der Bausubstanz renoviert und frisch gestrichen. Ihre gesamte technische und gastronomische Infrastruktur wird erneuert.

Dampferfreunde Vierwaldstättersee beteiligen sich am Projekt

Einen wichtigen Teil des Grossprojekts spielen auch die Dampferfreunde Vierwaldstättersee. Sie möchten die Revision der «Stadt Luzern» mit vier Millionen Franken unterstützen. Am 23. Juni starten sie deshalb eine nationale Kampagne – mit einer Sammelaktion auf dem Luzerner Europaplatz. Noch am selben Tag wird eine neunstündige Sammelfahrt in die Ufergemeinden gestartet. Das Billett kostet 90 Franken pro Person – das heisst, pro Altersjahr der «Stadt Luzern» einen Franken.

Audiofiles

  1. Stadt Luzern wird saniert. Audio: Giulia Jung
Werner Grossniklaus, Vize-Präsident der Dampferfreunde Vierwaldstättersee, und Präsident Damian Müller informierten über den Auftakt zur Sammelkampagne zugunsten des Dampfschiffs „Stadt Luzern“.

Kommentieren

comments powered by Disqus